didi: Das Kleben ist schön

24.07. - 02.10.2021

 

didi: Das Kleben ist schön

Vom 24. Juli bis 2. Oktober 2021 zeigt der Freiburger Künstler didi in seiner Ausstellung „Das Kleben ist schön“ in der hilda5  Werke seiner künstlerischen Schaffenszeit seit dem Jahr 2013.

 

Für seine Kunstform gibt es noch keine eindeutige Bezeichnung. Sie ist neu und einzigartig. Umschreibungen wie Stencil-Art, also Schablonenkunst, Tape-Art oder Druckgrafik, aber auch ein Spiel mit der Illusion und Wahrnehmung, die durch Reduktion und Farbstudien wirkt, versuchen die Werke zu erfassen und einzuordnen. Sie ist seinem Kunstverständnis nach für alle zugänglich und erlebbar, denn: „Die Kunst liegt im Auge des Betrachters“.

 

Folie auf Folie mit der Präzision eines Uhrmachers

 

Der künstlerische Prozess funktioniert vereinfacht dargestellt so: Auswahl einer Bildvorlage, dann Reduktion auf wenige Farben, um es anschließend aus verschiedenen Folien wieder zusammenzusetzen (Montagetechnik). Der Vorgang ist unbeschreiblich komplex und erfordert eine ausgeprägte Feinmotorik. „Die Kunstform habe ich über Jahre hinweg selbst entwickelt“, erklärt didi. „Wäre ich nicht Künstler geworden, hätte ich auch Uhrmacher werden können.“ Die Plottermaschine – ein unabdingbarer Helfer – braucht schonmal mehr als acht Stunden, um alle Folien eines einzigen Werks zu schneiden. Mehr als 50 Stunden Arbeit können so in einem Bild stecken. 

 

Künstler, Grafikdesigner, Mitbegründer des kulturaggregat

 

didi hat bildende Kunst und Grafikdesign in Freiburg studiert. Seine facettenreiche und diverse Ausbildung spiegelt sich ebenso in seiner Kunst wider, wie seine Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Messebau-Werbetechnik, des Textildrucks und der Plakatmalerei. Einflüsse für seine Kreativität findet er in der Kunst von Freund*innen und anderen für ihn inspirierenden Künstler*innen, in der (Pop-)Kultur und besonders in der Natur.

 

Die Gelegenheit, mit verschiedenen Künstler*innen in Austausch zu treten, ist für didi im Jahr 2012 der Startschuss seiner eigenen künstlerischen Tätigkeit. 2014 ist er Mitbegründer des kulturaggregat. Das kreative Umfeld des Vereins ermöglicht es ihm, seinen eigenen Stil zu entwickeln. Seine Ausstellung der hilda5 ist damit ein Heimspiel. Was er sich von der Ausstellung erhofft? „Dass die Leute nach dem Besuch der Ausstellung begeistert sind.“

 

Ausstellungsdauer:

24.07.2021 - 02.10.2021

 

Öffnungszeiten:

Mo&Mi: 15-19h

Sa: 13-18h

Eintritt frei