UASSYN | Konzert (AllThatJazz)

24.09.2021

 

Tapiwa Svosve | Alto Saxophone, Bells
Silvan Jeger | Double Bass, Bells
Vincent Glanzmann | Drums, Bells

. Progressives . Ursprüngliches . Non-Linearitäten . hthm . Komplexe Konzepte innerhalb der vertrauten Klanglichkeit eines Jazztrios versetzt mit der kräftigen und ursprünglichen Energie dreier umtriebiger, junger Schweizer Musiker . Skate Concepts .
Non . https://youtu.be/gunFlwPNtrs . ZACHARYA .

Seit UASSYN existiert, geht es um das Freilegen eines gemeinsamen Kerns. Nach zahlreichen Diskussionen auf abgewetzten Randsteinen, Pierogi in polnischen Raststätten, von außen nicht nachvollziehbaren Konzeptentwürfen, „Street-Art“ im öffentlichen Raum Zürichs und Tourneen im Ausland treibt die Band noch immer der Anspruch gemeinsamen Wachstums an. Ausgehend von der Freude an der Fehlerhaftigkeit eigener Perspektiven wühlen sich die Musiker durch dichte Klumpen von Positionen ohne zu wissen, was die daraus resultierenden Einsichten für sie und ihre Umgebung bedeuten werden.

Die ersten zwei Jahre verbrachten Silvan Jeger, Vincent Glanzmann und Tapiwa Svosve in stiller Forschungs- und Entwicklungsarbeit, in welcher sich das Trio im alchemistischen Gestus mit internen Konzepten wie den „Spatial und Density Compositions“ beschäftigte. Ihren ersten öffentlichen Auftritt spielten sie zusammen mit einem Eingeweihten, Colin Vallon, im Moods Zürich. Danach verschwand UASSYN für drei Jahre ins Ausland und konnte nur noch da verfolgt werden. Nun sind sie für erste Festivalauftritte zurück in der Schweiz (...und erscheinen offenbar spontan und unangekündigt in den Straßen Zürichs für sogenannte Skater-Sets).

UASSYN möchte gemeinsam wachsen. Sowohl innerhalb der Gruppe wie auch mit den Menschen, denen das Trio begegnet und die es umgeben. So versteht sich das Trio nicht als abgekapselte Band, sondern als soziales Konstrukt. Durch natürlich entstehende Zusammenarbeiten werden befreundete und gleichgesinnte Menschen jedweder Sparten und Felder in das Selbstverständnis UASSYNS miteinbegriffen und sind eingeladen, sich als essentiellen Teil dieses Konstrukts zu verstehen.

So entstand beispielsweise auch die visuelle Arbeit FRANTIC mit befreundeten Künstler*innen. Das Video wurde im öffentlichen Raum sowie in einem besetzten Keller gedreht und in einer leer geräumten 1-Zimmer-Wohnung des Zürcher Lochergut-Hochhauses mittels mehrerer Beamer überschnitten und im Dauerloop gezeigt. Des Weiteren wurde die Gruppe von aufstrebenden Warschauer Experimentalfilmer*innen auf einer Tour durch Polen und Deutschland begleitet. Mit fünf positionierten und handgeführten Kameras vermochten diese, ein energetisches und stimmungsvolles Konzert im Konzertclub Mózg in einem experimentellen Video festzuhalten.

Mit den vielen bisherigen Beteiligten Gustaw Gozdecki und Oliver Dulinski (Film), Zainab Lascandri (Tanz), Valentin Liechti (Sound), Dominik Zietlow (Foto/Video), Chiara Zarotti (Grafik), Felix Hergert (Video), Gunnar Böttcher (Tape Label), Rico-Marion-Felix (Leipzig Mob), Manuel Egger (Sound) und Julia Mafaldi (https://ethymaps.com/) hat sich die UASSYN-Gemeinschaft bereits auf natürliche und schöne Art und Weise erweitert.

 

2021 wurde ihr langerwartetes Debutalbum ZACHARYA (Double Moon) released.
 

Weitere Infos unter: https://www.vincentglanzmann.ch/UASSYN

 

Foto: ©Dominik Zietlow

 


Location:

hilda5 – kulturaggregat
Hildastraße 5
79102 Freiburg

Doors & Abendkasse:

19:00 Uhr

Show:

20:00 Uhr

Eintritt:

15 €, ermäßigt 13 €

 

Hygienemaßnahmen:
Die Veranstaltung wird auf Grundlage der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg durchgeführt.

•    Es gilt eine generelle Maskenpflicht
•   Alle Personen müssen einen negativen Corona-Schnelltest, einen Genesenen- oder Geimpften-Nachweis haben (3G)
•    Kontaktdaten müssen dokumentiert werden

Bei sämtlichen Fragen rund um die Veranstaltung kontaktiert uns gern:
info@kultur-aggregat.de