top of page
florabowl_still_8.jpg


FLORABOWL LOCALS | Film 

24.11.2023

florabowl_locals_header_jpg-1.jpg
florabowl_still_3.jpg

 

Einfach machen, und am besten ohne Plan. Ein paar Freunde, Gleichgesinnte, alle fassen an, mit Beton, Schaufel, Stahl und alles ohne Baugenehmigung, und das Ganze in einer der teuersten Städte Deutschlands. Der Florabowl, einer der bekanntesten D.I.Y. Skateparks, entstanden auf diesem Weg und vor über 10 Jahren.

Rasmus Simon und sein Mitstreiter Arne Fiehl werfen genau darauf einen Blick, auf diesen besonderen Ort im Hamburger Schanzenviertel, direkt neben der Roten Flora. Ein kleiner Mikrokosmos, der viele zusammenbringt, manche für einige Momente andere für einen Großteil ihres Lebens. Keine Werbung, kein Eintritt und keine zu erkennbare Ordnung. Dafür sympathisches Chaos, Punkrock, Freundschaft, Witz und Tatendrang und vor allem ganz viel Leidenschaft und Liebe zur Sache, das sind die Stützstrümpfe dieses Ortes.

Mit vielen Interviews, kleinen Portraits und Archivmaterial zeichnen sie nach, was hier seit 10 Jahren passiert, wie der Florabowl entstand und in Bewegung kam und wie es gelingt, über alle Unterschiede und Herausforderungen hinweg, gemeinsam ein solches Kleinod zu erschaffen. Ein Ort, der so viele nette und beherzte Menschen, Freunde und Freundinnen zusammenbringt, die bereit sind, vieles zu geben, vor allem Zeit und Energie, damit dieser Platz entsteht und erhalten bleibt, für alle; und entgegen jeder Kommerzialisierung und Vermarktung.

Ein hoffnungsvoller Film übers Einfach Machen, der ganz wunderbar aufzeigt, was zusammen alles möglich ist und wie ein gutes und gemeinsames Leben aussehen und gelingen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von: Rasmus Simon und Arne Fiehl

Laufzeit: 76 Minuten
Verleih:  Rotzfrech Cinema 

 

Weitere Infos unter: https://rotzfrech-cinema.com/florabowl-locals

Tickets via: https://calendly.com/hilda5/film-florabowl-locals

Location:

hilda5 – kulturaggregat
Hildastraße 5
79102 Freiburg

Vorführung:

20:00 Uhr 

Eintritt:

10 € 

bottom of page