# 071 Konzernmacht



Atomkraft zementiert die zentrale Struktur der Energieversorgung und die Macht der Stromkonzerne.


Wo Atomkraft eine große Rolle spielt, haben immer auch wenige große Stromkonzerne viel zu sagen. Ob Frankreich oder Japan, Russland oder China: Die Verquickung von Politik und Unternehmen, die Atomkraftwerke betreiben, ist immens. Dadurch erlangen die Konzerne weitreichenden Einfluss auf die Energiepolitik.

Dezentrale, hocheffiziente und umweltfreundliche Kraftwerke in Hand von Bürger*innen oder in kommunaler Regie hingegen entmachten die Konzerne. Deswegen versuchen die AKW-Unternehmen mit ihrer Lobbyarbeit regelmäßig, den Ausbau solcher Anlagen nach Kräften zu bremsen oder zu verhindern.